Ein riesiger Pizzaofen von Moretti versorgte die Gäste beim Kick-off-Event des 72 hrs True Italian Food Festival 2019 in der Blogfabrik mit frischer Pizza. Und weil er genauso heiß wird wie ein Holzofen, schmeckte die Pizza mit dem original neapolitanischen Teig von der Schöneberger Pizzeria Prometeo fast so gut wie in Neapel. Zusammen mit ein paar Scheiben köstlicher Porchetta vom Nachbarstand und einem Campari Amalfi (Campari mit Bitter Lemon und Grapefruitscheibe) gelang die Einstimmung auf die dreitägige Aperitivo-Festival perfekt.

 

72 Stunden True Italian Food in Berlin und Hamburg

Mit dem Slogan „The longest happy hour of the best Italian food in Berlin“ betiteln die Initiatoren Andrea d’Addio und Sara Trovatelli von True Italian ihre Idee: 72 Stunden lang, von Mittwoch, den 18. September um 17 Uhr bis Samstag, den 21. September am Abend bieten 55 italienische Restaurants in Berlin eine kleine Portion einer regionalen italienischen Spezialität an. Für diese zahlen Gäste zusammen mit einem Getränk nur 7 Euro. In Berlin findet das Event bereits zum vierten Mal statt, über 6.000 verkaufte Gerichte wurden 2018 verkauft (Aperitivista berichtete). Vom Erfolg angespornt,  expandieren die Veranstalter nun in den Norden und starten mit dem 72 hrs True Italian Food Festival dieses Jahr auch in Hamburg.

 

Die Spezialitäten

LiebhaberInnen original italienischer Küche können sich ab heute Abend durch Culurgiones (sardische Ravioli), Focaccia mit Cime di Rapa (Stängelkohl), Baccalà Mantecato, Sarde in Saor, frittierte Pizza, hausgemachte Cappelletti gefüllt mit 30 Monate lang gereiftem Parmesan in Safransoße, Porchetta, Polenta-Bällchen mit Bagna Cauda und Tigelle probieren. Beim Kick-off in der Blogfabrik haben es uns neben der Pizza besonders die Parmigiana des neuen Italieners am Prenzlauer Berg, Antichi Aromi, und die von der 80-jährigen Mamma Antonella für die Trattoria a’Muntagnola liebevoll zubereiteten Foccacia-Rollen mit Anchovis, Kapern und Zwiebeln angetan. Auf keinen Fall verpassen werden wir in den nächsten Tagen auch Schinken+Käse+Tigelle mit einem Eis zum Nachtisch im Cuore di Vetro , den sizialianischen Aperitif in der Focacceria San Francesco und die Mezzelune mit Trüffelcreme im Neuköllner DocG.

72 hrs map BerlinDas Event und die Karte der teilnehmenden Restaurants

In jedem Restaurant ist der Preis der gleiche (7 Euro) und enthält einen Aperol Spritz oder Campari Amalfi (oder, wo kein Spritz serviert werden kann, ein Glas Wein, Bier oder Softdrink). Um eine der 92 Spezialitäten zu probieren, reicht es, zwischen dem 18. und dem 21. September in einem der 92 teilnehmenden Restaurants (55 in Berlin und 37 in Hamburg) nach dem speziellen 72 hrs True Italian Food-Angebot zu fragen. Neben dem Angebot wird jedes Lokal auch das übliche Menü anbieten. Um alle teilnehmenden Restaurants auf einen Blick zu erkennen, wurden zwei Karten erstellt – eine für Berlin und eine für Hamburg – auf denen die True ­Italian ­Restaurants neben den U­-Bahn­-Stationen eingezeichnet sind. Die Karten kann man auf der Webseite trueitalian.top als PDF herunterladen.

 

Authentisch italienische Küche in Berlin

Ziel des Events ist es, authentisch italienische Küche zu promoten. Und das zu einem Preis, der dazu einlädt, sich an drei Tagen durch das Angebot des eigenen Kiezes oder gar der gesamten Stadt zu schlemmen. Als Aperitivistas freuen wir uns natürlich besonders, dass die Kultur des italienischen Aperitivo mit dem 72 hrs True Italian Food Festival einmal mehr in den Norden gebracht wird. Anhand der Karten werden wir uns zum Besuch ein paar neuer italienischer Hotspots inspirieren lassen und dabei genüsslich dem Campari Amalfi und dem Aperol Spritz frönen. Im nächsten Jahr ist dann Hamburg dran.

Aperitivista

 

Posted by:gesetta

Aus dem norddeutschen Flachland zog es mich schnell nach Italien und Frankreich, wo ich das mediterrane Lebensgefühl in jede Pore aufgesogen habe. Ich liebe Venedig, Aperol Spritz und gutes Essen. Schon als Kind hasste ich Jugendherbergen, praktische Kleidung und flache Schuhe. Nach unzähligen herrlichen Hotels und einem unprotestantischen Ja zum Glamour kann ich letzteren beiden inzwischen sogar etwas abgewinnen. In 10 Jahren kommt vielleicht die Zeit für Jugendherbergen, weil ich mich jung fühlen möchte. Besser nicht.

One thought on “72 hrs True Italian Food Festival 2019 in Berlin

Kommentar verfassen